Fort- und Weiterbildungen

Mitarbeiter bei einer Brandschutzübung

Fort- und Weiterbildungen sind ein wesentlicher Bestandteil unseres Qualitätsmanagements. Um unsere Mitarbeiter laufend weiter zu qualifizieren und ihre Motivation zu fördern, bieten wir eine Vielzahl von internen und externen Weiterbildungsmaßnahmen an. Dazu gehören auch langjährige Weiterbildungen wie die Qualifizierung zum Case-Manager, zur Wohngemeinschaftsleitung, zur gerontopsychiatrischen Fachkraft oder zum Experten für Wachkoma, Schulungen der Alltagsbegleiter Weitere wichtige Themen sind: Kinästhetik, basale Stimulation, Wundmanagement, F.O.T.T., Gewalt in der Pflege, Kommunikation bei Wahrnehmungsveränderung, spezielle Hygienethemen, Schmerzmanagement, Durchführung von prophylaktischen Maßnahmen und Risikomanagement.

Wir bieten jährlich Erste-Hilfe Kurse an, schulen zum Brandschutz, zum Infektionsschutzgesetz, zu internen und externen aktuellen Standards (z.B. nationale Expertenstandards).

In Zusammenarbeit mit der Apotheke im Kaufland schulen wir zu medikamentösen Behandlungen, zur Wirkung von Arzneimitteln und anderen Präparaten sowie deren Wechselwirkungen.  Die Therapeuten ergänzen mit ihren Themen unser Angebot.

Hinzu kommen verschiedenste externe Schulungen von der Caritas-Akademie, dem St. Josefskrankenhaus und bekannten Dozenten.

Der Austausch auf Bundesebene mit den Angeboten des DVLAB, des Caritasverbandes und die regelmäßigen Treffen auf Leitungsebene sind Elemente der umfassenden Fortbildungsplanung.

Zu unseren internen Schulungen  werden auch die freiwilligen Helfer eingeladen. Dies trägt zu einem kontinuierlichen Austausch untereinander und zu einem hohen fachlichen Niveau bei.

St. Carolushaus | Habsburgerstraße 107a | D-79104 Freiburg | Telefon (0761) 2823-0 | Fax (0761) 2823-903