Ordensschwestern

Kurze Geschichte unserer Ordensschwestern

Im Jahr 1846 kamen die ersten Ordensschwestern nach Freiburg, wo sie ihren Dienst in den Universitätskliniken begannen. 1853 konnte das eigene Mutterhaus bezogen werden.

Es liegt im Stadtzentrum, in der Nachbarschaft des St. Josefskrankenhauses und des St. Carolushauses. Die Aufgaben der Ordensschwestern waren immer vielfältig. Zur anfänglichen Krankenpflege kamen bald die Gemeindekrankenpflege und die Altenpflege hinzu.

Die Ordensgemeinschaft ist offen für die Aufgaben unserer Zeit und immer bereit, soziale Verantwortung getreu dem vinzentinischen Gedanken zu übernehmen.
Im St. Carolushaus pflegen und betreuen wir zehn Ordensschwestern, drei  Ordens-schwestern helfen noch aktiv mit. Sie übernehmen die unterschiedlichsten Aufgaben und prägen die christliche Kultur der Einrichtung wesentlich.

Zuständigkeiten im Freiburger Orden der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul:

Generaloberin: Schwester Birgitta Stritt

Verwaltungsdirektor: Herr Bernhard Brüderle

St. Carolushaus | Habsburgerstraße 107a | D-79104 Freiburg | Telefon (0761) 2823-0 | Fax (0761) 2823-903